Sattelzug rammt Polizeigebäude in Schkeuditz - Alkoholfahrt in Terpitz | nordsachsen24.de

Sattelzug rammt Polizeigebäude in Schkeuditz - Alkoholfahrt in Terpitz

Sattelzug rammt Polizeigebäude in Schkeuditz - Alkoholfahrt in Terpitz (Foto: nordsachsen24.de)
Sattelzug rammt Polizeigebäude in Schkeuditz - Alkoholfahrt in Terpitz (Foto: nordsachsen24.de)
Sattelzug rammt Polizeigebäude in Schkeuditz - Alkoholfahrt in Terpitz (Foto: nordsachsen24.de)
Sattelzug rammt Polizeigebäude in Schkeuditz - Alkoholfahrt in Terpitz (Foto: nordsachsen24.de)
Sattelzug rammt Polizeigebäude in Schkeuditz - Alkoholfahrt in Terpitz (Foto: nordsachsen24.de)

In Schkeuditz fuhr auf der Mühlstraße ein Sattelzug am 22. Juni gegen 15.50 Uhr in nördliche Richtung. Am Markt bog der Sattelzug nach links in die Hallesche Straße ab und blieb mit dem Sattelauflieger an der Fassade des Polizeistandortes Schkeuditz hängen, sodass es zu einer Beschädigung des Gebäudes kam. Anschließend setzte er die Fahrt in Richtung Autobahn 9 fort und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Der entstandene Sachschaden ist derzeit nicht bezifferbar. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen

Mit 1,22 in den Graben

Der Fahrer eines Pkw VW fuhr am 22. Juni gegen 19.50 Uhr in Terpitz auf der Feldstraße in Richtung Zschöllau und kam in der weiteren Folge mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab.

Er verletzte sich schwer und musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein zuvor durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,22 Promille.

Nach Durchführung einer Blutentnahme wurde der Führerschein des 36-Jährigen sichergestellt. Er hat sich nun wegen des Verdachts einer Gefährdung des Straßenverkehrs zu verantworten. Der Sachschaden wurde mit etwa 21.000 Euro beziffert.

Jetzt neu: Abonniere den WhatsApp-Kanal von nordsachsen24 und bleibe immer aktuell informiert!


Von Reinhard Rädler
Reinhard Rädler ist freier Journalist in Taucha.
north
© taucha.media, Daniel Große.