Trickdiebstahl in Torgau und Raub in Schkeuditz | nordsachsen24.de

Trickdiebstahl in Torgau und Raub in Schkeuditz

Trickdiebstahl in Torgau und Raub in Schkeuditz (Foto: nordsachsen24.de)
Trickdiebstahl in Torgau und Raub in Schkeuditz (Foto: nordsachsen24.de)
Trickdiebstahl in Torgau und Raub in Schkeuditz (Foto: nordsachsen24.de)
Trickdiebstahl in Torgau und Raub in Schkeuditz (Foto: nordsachsen24.de)
Trickdiebstahl in Torgau und Raub in Schkeuditz (Foto: nordsachsen24.de)

Am 18. Juli gegen 11.10 Uhr wurde ein 83-Jähriger im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in Torgau, Lassallstraße, durch eine ihm unbekannte weibliche Person unter einem Vorwand angesprochen.

Der ältere Mann forderte die Frau auf, ihn in Ruhe zulassen. Erst nach mehrfacher Aufforderung dies zu unterlassen, verließ die Frau zusammen mit einer männlichen Person das Mehrfamilienhaus in unbekannte Richtung. Anschließend stellte der 83-Jährige fest, dass sein Portemonnaie, welches in einer Tasche an seinem Rollator hing, weg war.

Der Stehlschaden liegt im unteren dreistelligen Bereich.

Der Kriminaldienst des Polizeireviers Torgau hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Die zwei Personen konnten wie folgt beschrieben werden:

Person 1:

• circa 20-25 Jahre

• circa 160 cm groß

• schlanke Gestalt

• dunkelblonde Haare

• Bekleidung: dunkelbraunes, langes Kleid mit schmalen Trägern | dunkle Schuhe

• gebrochenes deutsch, osteuropäischer Akzent

Person 2:

• circa 40 Jahre

• circa 180 cm

• kräftige Gestalt

• graues, weißes Haar

• Bekleidung: graue Jeans | hellblaues Hemd

Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Torgau, Husarenpark 21, 04860 Torgau, Tel. (03421) 756 -100 zu melden.

Jugendlicher beraubt und verletzt

Am 18. Juli fuhr gegen22.10 Uhr ein Jugendlicher (14) mit der Straßenbahn in Richtung Schkeuditz. Dort nahm ein Mann zunächst die Umhängetasche des 14-Jährigen weg. Als beide Personen in Schkeuditz auf dem Bahnsteig am Rathausplatz ankamen, forderte der Mann im weiteren Verlauf die Herausgabe seiner Turnschuhe. Dem kam der 14-Jährige nicht nach und bot hingegen Bargeld an.

Da dies dem Tatverdächtigen nicht reichte, schlug er ihn und drohte dem Jugendlichen weiterhin. Aus Angst übergab der 14-Jährige seine Schuhe und verständigte seinen Vater (40). Dieser traf wenig später am Ort ein und wurde plötzlich von fünf aus dem angrenzenden Park kommenden Personen angegriffen. Einer aus der Gruppe schlug auf das Auto des 40-Jährigen und griff ihn mittels Schlägen an. Anschließend flüchteten die Personen unerkannt vom Ort.

Der 14-Jährige wurde leicht verletzt, wohingegen dessen Vater unverletzt blieb.

Das Raubkommissariat der Kriminalpolizeiinspektion Leipzig hat die Ermittlung wegen schweren Raubes aufgenommen.

Jetzt neu: Abonniere den WhatsApp-Kanal von nordsachsen24 und bleibe immer aktuell informiert!


Von Reinhard Rädler
Reinhard Rädler ist freier Journalist in Taucha.
north
© taucha.media, Daniel Große.