Zwei Verletzte nach Aufffahrunfällen | nordsachsen24.de

Zwei Verletzte nach Aufffahrunfällen

Zwei Verletzte nach Aufffahrunfällen (Foto: nordsachsen24.de)
Zwei Verletzte nach Aufffahrunfällen (Foto: nordsachsen24.de)
Zwei Verletzte nach Aufffahrunfällen (Foto: nordsachsen24.de)
Zwei Verletzte nach Aufffahrunfällen (Foto: nordsachsen24.de)
Zwei Verletzte nach Aufffahrunfällen (Foto: nordsachsen24.de)

Am Donnerstagnachmittag fuhr ein 16-Jähriger gegen 15.20 Uhr mit seinem Kleinkraftrad Simson auf der Bundesstraße 87 zwischen Mockrehna und Doberschütz. Dabei übersah er einen aufgrund eines Unfalles mit Sachschaden verkehrsbedingt wartenden Pkw und fuhr ungebremst auf diesen auf.

Der Jugendliche verletzte sich und musste zur medizinischen Behandlung stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Der entstandene Sachschaden ist derzeit nicht bezifferbar.

Auffahrunfall mit einem Verletzten und hohem Sachschaden

Am 21. September fuhr gegen 14.30 Uhr ein 65-Jähriger mit einem Lkw Volvo auf der Bundesstraße 169 in Richtung Stauchitz. Um landwirtschaftliche Arbeiten zu erledigen, beabsichtigte er, nach links in eine Feldeinfahrt einzubiegen. Auf Grund des Gegenverkehrs musste er bis fast zum Stillstand abbremsen. Der Fahrer eines dahinter fahrender Lkw Scania übersah dies und fuhr auf den Volvo auf.

In Folge des Aufpralls wurde der 40-jJährige Scania-Fahrer in seinem Führerhaus eingeklemmt. Nach seiner Bergung durch die Feuerwehr musste er schwerverletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Es entstand an den beiden Lkw erheblicher Sachschaden, der sich in den sechsstelligen Bereich erstreckt. Die Bundesstraße 169 musste für die Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge gesperrt werden. Eine Spezialfirma zum Binden ausgelaufener Betriebsstoffe kam am Unfallort zum Einsatz.

Jetzt neu: Abonniere den WhatsApp-Kanal von nordsachsen24 und bleibe immer aktuell informiert!


Von Reinhard Rädler
Reinhard Rädler ist freier Journalist in Taucha.
north
© taucha.media, Daniel Große.