Baumriesen-Pfad entstand in Eilenburg | nordsachsen24.de

Baumriesen-Pfad entstand in Eilenburg

Baumriesen-Pfad entstand in Eilenburg (Foto: nordsachsen24.de)
Baumriesen-Pfad entstand in Eilenburg (Foto: nordsachsen24.de)
Baumriesen-Pfad entstand in Eilenburg (Foto: nordsachsen24.de)
Baumriesen-Pfad entstand in Eilenburg (Foto: nordsachsen24.de)
Baumriesen-Pfad entstand in Eilenburg (Foto: nordsachsen24.de)

Der Verein hatte sich für das Projekt stark gemacht, da alter Baumbestand, egal ob dieser unter Naturschutz steht oder nicht, zu den wichtigen Potenzialen der Region gehört, die unbedingt mehr Beachtung finden sollten. Ein Ziel des Projektes war die Organisation von möglichen Touren rund um die Baumriesen.

Es ist gelungen, einen tollen Rundwanderweg durch Eilenburg zu organisieren, der die Baumriesen als deutliche Wegmarken durch die Stadt, mit Besonderheiten oder manch noch nicht bekannten Tatsachen über Eilenburg und die Menschen hier, integriert. Dabei spielen die drei Themenwelten Stadtblick, die Baumriesen selbst und die Philosophie eine Rolle.

Der Baumriesenpfad der Philosophie wird am Donnerstag, den 27. April um 14.00 Uhr an der großen Platane im Dr.-Külz-Ring , unmittelbar am Franz-Abt-Denkmal, durch den Oberbürgermeister Ralf Scheler eröffnet.

Hier wird auch die Broschüre des Pfades und die digitale Umsetzung präsentiert. Nach dem offiziellen Teil laden wir bei schönem Wetter gern zum Spaziergang auf diesem neuen Rundwanderweg ein, die eine gute Stunde dauert.

Jetzt neu: Abonniere den WhatsApp-Kanal von nordsachsen24 und bleibe immer aktuell informiert!


Von Reinhard Rädler
Reinhard Rädler ist freier Journalist in Taucha.
north
© taucha.media, Daniel Große.