Gewogen und zu schwer befunden | nordsachsen24.de

03.02.2024 13:55
03.02.2024 13:55

Gewogen und zu schwer befunden

Holztransport (Foto: Pixabay)
Holztransport (Foto: Pixabay)
Holztransport (Foto: Pixabay)
Holztransport (Foto: Pixabay)
Holztransport (Foto: Pixabay)

Am 30. Januar und am 1. Februar führte der Fachdienst Verkehrsüberwachung der Verkehrspolizei jeweils von 6 Uhr bis 12 Uhr im Bereich der Stadt Torgau Kontrollen von Holztransporten durch. Insgesamt wurden 29 Fahrzeuge kontrolliert und dabei 25 Ordnungswidrigkeiten und eine Straftat wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis festgestellt.

Die höchste Überladung betraf einen Holztransport mit Kiefernstämmen, welcher von Beilrode nach Calbe unterwegs war. Der Fahrer überschritt das zulässige Gesamtgewicht von 40 Tonnen um 14.440 Kilogramm. Das entspricht über 33 Prozent des zulässigen Gesamtgewichtes
Der 42-Jährige muss sich nun auf ein hohes Bußgeld und einen Punkt in Flensburg einstellen. Zudem wurde ihm die Weiterfahrt untersagt.

Jetzt neu: Abonniere den WhatsApp-Kanal von nordsachsen24 und bleibe immer aktuell informiert!


Von Reinhard Rädler
Reinhard Rädler ist freier Journalist in Taucha.
north
© taucha.media, Daniel Große.