Kommunale Krankenhäuser und mehr: Fraktion SPD/Grüne im Kreistag verständigen sich auf Ziele | nordsachsen24.de

Kommunale Krankenhäuser und mehr: Fraktion SPD/Grüne im Kreistag verständigen sich auf Ziele

Kommunale Krankenhäuser und mehr: Fraktion SPD/Grüne im Kreistag verständigen sich auf Ziele (Foto: nordsachsen24.de)
Kommunale Krankenhäuser und mehr: Fraktion SPD/Grüne im Kreistag verständigen sich auf Ziele (Foto: nordsachsen24.de)
Kommunale Krankenhäuser und mehr: Fraktion SPD/Grüne im Kreistag verständigen sich auf Ziele (Foto: nordsachsen24.de)
Kommunale Krankenhäuser und mehr: Fraktion SPD/Grüne im Kreistag verständigen sich auf Ziele (Foto: nordsachsen24.de)
Kommunale Krankenhäuser und mehr: Fraktion SPD/Grüne im Kreistag verständigen sich auf Ziele (Foto: nordsachsen24.de)

„Sofortige Einigkeit bestand darin, dass der Erhalt der kommunalen Krankenhäuser weiter eines der wichtigsten Anliegen bleibt. Die Auswirkungen durch die geplante Krankenhausreform auf die stationäre Versorgung in den Städten und dem ländlichen Raum werden wir wachsam beobachten”, machte der Fraktionsvorsitzende Heiko Wittig unmissverständlich deutlich.

Vorankommen müsse der Landkreis in der Digitalisierung und dem Bürokratieabbau. Die Landkreisverwaltung müsse eine noch effizientere Ermöglichungsbehörde werden, konstatierte der der stellvertretende Fraktionsvorsitzende und SPD-Kreisvorsitzende Stefan Lange. Dazu werde die Fraktion in Kürze das Gespräch mit dem Digitalisierungsbeaufragten des Landkreises suchen.

Sorgen mache der Fraktion der hohe Krankenstand in der Landkreisverwaltung. Nach Ansicht des Arztes Dr. Werner Wartenburger „korreliert er oft mit dem Arbeitsklima und einem mehr oder weniger funktionierenden Gesundheitsmanagement“, teilt die Fraktion mit. Intensiv werde die Fraktion hier hinterfragend tätig werden, wird angekündigt.

Unzufrieden sind die Kreisräte von Rot/Grün mit den bisherigen Klimaanpassungsmaßnahmen im Landkreis. Hierzu haben die Kreisräte Tom Richter (SPD) und Oliver Gossel (Grüne) konkrete Vorschläge mit den dazugehörigen Fragen ausgearbeitet.

In enge Abstimmung will die Fraktion mit allen anderen demokratischen Fraktionen sowie der Kreisverwaltung bezüglich des Themas Asylunterbringung gehen. Beschimpfungen und Bedrohungen gegenüber demokratisch gewählten Vertretern sowie Verwaltungsmitarbeitern dürfen nicht die geringste Duldung erfahren.

Jetzt neu: Abonniere den WhatsApp-Kanal von nordsachsen24 und bleibe immer aktuell informiert!


Daniel Große
Daniel Große
Daniel Große arbeitet seit 2001 als freier Journalist und berichtet hier zu allen Themen, die unsere Region bewegen. Infrastruktur, Blaulicht-Meldungen, Veranstaltungen, Neues aus den Rathäusern und vieles mehr veröffentlicht er hier. Schnell, kompakt und verständlich.
north
© taucha.media, Daniel Große.