Unfall auf der A14 mit zwei Verletzten | nordsachsen24.de

29.01.2024 10:58
29.01.2024 10:58

Unfall auf der A14 mit zwei Verletzten

Foto: Daniel Große
Foto: Daniel Große
Foto: Daniel Große
Foto: Daniel Große
Foto: Daniel Große

Am 28. Januar fuhr gegen 12.55 Uhr die Fahrerin eines Pkw Audi Q5 auf der Bundesautobahn 14 in Fahrtrichtung Dresden. Sie nutzte den mittleren von drei Fahrstreifen. Nach der Anschlussstelle Schkeuditz kam die 59-Jährige aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte rechtsseitig mit der Schutzplanke. Das Fahrzeug überschlug sich mehrfach und landete rechtsseitig der Autobahn im Graben.

Die Fahrerin und ihr 61-jähriger Beifahrer wurden verletzt und mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Fahrerin konnte nach einer ambulanten Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen.
Der Sachschaden beläuft sich auf rund 20.000 Euro. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Autobahnpolizei hat die Ermittlungen vor Ort wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall aufgenommen

Jetzt neu: Abonniere den WhatsApp-Kanal von nordsachsen24 und bleibe immer aktuell informiert!


Von Reinhard Rädler
Reinhard Rädler ist freier Journalist in Taucha.
north
© taucha.media, Daniel Große.